#4 So profitieren kleine Unternehmen von einer Content-Marketing-Strategie

So profitieren kleine Unternehmen von einer Content-Marketing-Strategie

Die Vermarktung Ihres Unternehmens kann etwas entmutigend sein.

Wo fängt man an?

Was funktioniert, was nicht?

Diese und andere Fragen können Ihnen das Gefühl geben, dass Ihr Kopf explodieren wird. Wenn Sie ein kleines Unternehmen mit einer noch entsprechenden Webseite sind.

Irgendwo auf Ihrer Reise als Geschäfts- und Webseiten-Inhaber werden Sie diesen Satz hören oder lesen:

Content Marketing. Sicher, es ist keine neue Taktik in Bezug auf das Marketing in der Online-Welt, aber es kann auch eine neue Idee für Sie sein. Sie werden sich schnell fragen: „Was ist eigentlich das Content Marketing und lohnt es sich überhaupt damit zu befassen? “

Dieser Artikel soll ihnen helfen und Klarheit darüber verschaffen, ob es sich für sie lohnen kann, eine Content-Marketing-Strategie für Ihr kleines Unternehmen zu entwickeln.

Was ist Content Marketing?

Bild vom Autor Ellagrin – Shutterstock

Leute definieren Content Marketing auf verschiedene Weise, aber die Kernidee ihrer Erklärungen ist immer die gleiche. Joe Pulizzi vom Content Marketing Institute schrieb einen großartigen Artikel zu dieser Frage und fasste es ziemlich gut zusammen:

 „Content Marketing ist der Marketing- und Geschäftsprozess für die Erstellung und Verbreitung relevanter und wertvoller Inhalte, um eine klar definierte und verstandene Zielgruppe anzuziehen, zu gewinnen und zu engagieren – mit dem Ziel, profitables Kundenhandeln zu fördern.“(Quelle)

Grundsätzlich besteht die Idee hinter Content Marketing darin, Inhalte für die Zielgruppe Ihres Unternehmens zu erstellen, die entweder einen Kauf oder Lead fördern. Dieser Inhalt bezieht sich immer auf Ihr Unternehmen (oder Ihre Nische, wenn Sie so wollen). Dies mag verwirrend klingen, aber Sie werden wahrscheinlich regelmäßig auf einen ähnlichen Verkaufsansatz stoßen, ohne die Taktik zu kennen.

Wenn Sie beispielsweise in einen Schuhladen gehen, ist Ihr Ziel für jeden offensichtlich: Sie sind dort, um Schuhe zu kaufen. Deshalb werden die Leute, die im Laden arbeiten, nicht versuchen, Ihnen einen Anzug oder ein Kleid zu verkaufen. Stattdessen konzentrieren sie sich auf Ihr Ziel, nämlich das Finden der richtigen Schuhe.

Content Marketing verfolgt einen ähnlichen Ansatz. Sie erstellen Inhalte (schriftlich, visuell oder hörbar), die auf das Interesse Ihrer Zielgruppe ausgerichtet sind und für Ihr Unternehmen relevant sind – was auch immer das ist.

Was sind die Vorteile von Content Marketing für ein kleines Unternehmen?

Bild vom Autor cmgirl – Shutterstock

Kann ein kleines Unternehmen also wirklich von Content Marketing profitieren? Kurz gesagt, ja, können sie. Obwohl der Ansatz Ihrer Strategie sich wahrscheinlich von dem eines großen Unternehmens wie Apple oder Microsoft unterscheidet, gibt es drei Hauptvorteile, die sowohl kleine als auch große Unternehmen erreichen können, wenn sie richtig gemacht werden.

Auch für ein kleines Unternehmen kann Content Marketing hilfreich sein, den Teil an Rückmeldungen zu erhalten, die man sich so oft wünscht und höchstwahrscheinlich auch  verdient.

Der Aufbau einer Reputation als zuverlässiges Geschäft

Abhängig von der Art des Unternehmens, dass Sie betreiben, ist Ihr erster Kontakt mit einem potenziellen Kunden wahrscheinlich nicht von Angesicht zu Angesicht. Auch wenn dies der Fall ist, können Besucher, den relevanten und informativen Inhalten im Blog Ihrer Webseite vertrauen.

Was wir beim Online-Marketing oft vergessen, ist, dass wir echte Menschen mit einem geschäftigen Leben und vielfältigen Interessen wie wir fördern. Unabhängig von Ihrer Unternehmensgröße hat sich der Inhalt als entscheidender Aspekt für den Aufbau von Vertrauen bei Personen erwiesen, die Ihr Unternehmen noch nicht genau kennen. Benötigen Sie einen Beweis? Schauen Sie sich diese Statistik an:

Da 61% der Verbraucher sagen, dass sie sich besser fühlen, wenn ein Unternehmen benutzerdefinierte Inhalte bereitstellt, kaufen sie auch häufiger bei diesem Unternehmen.

Warum fühlen sich so viele Menschen so? Weil sie menschlich sind. Sie fühlen sich neugierig und wollen den Unternehmen vertrauen, können dies aber nicht, wenn sie keine Grundlage haben, auf der sie dieses Vertrauen aufbauen können.

Benutzerdefinierte Inhalte, die auf Ihrem Unternehmen basieren, werden Ihre Autorität und Zuverlässigkeit in Ihrer Zielgruppe stärken – sowohl lokal als auch anderswo. Und Ihre Zuhörer – und Ihre potentiellen Kunden – werden es Ihnen wahrscheinlich zurückzahlen, indem Sie ein treuer Kunde werden.

SEO und soziales Engagement

Wenn Sie ein auf lokaler Ebene gegründetes Unternehmen sind (dh Ihr Unternehmen wird von Ihrem lokalen Gebiet abgeleitet), werden Sie sicher wissen, wie umfassend die lokale Websuche sein kann. Wenn Sie unter den von Ihnen gesuchten Keywords eine Seite aufrufen, kann dies in einem überfüllten Markt schwierig sein, aber ohne reguläre Inhalte auf Ihrer Website ist dies fast unmöglich. Konsistente Inhalte von hoher Qualität, die auf Ihrer Website und in Ihrem Blog veröffentlicht werden, können, wenn sie korrekt vorgenommen werden, Ihre Rankings bei Google und somit den Datenverkehr zu Ihrer Webseite erhöhen, was zu Leads für Ihr Unternehmen führen kann.

Dies ist keine über Nacht erfolgende Leistung, aber sogar Google möchte wissen, ob der Inhalt Ihres Unternehmens vertrauenswürdig ist, bevor er Sie mit besseren Rankings belohnt. Die SEO-Regeln von Google ändern sich zwangsläufig, aber reichhaltige, wertvolle Inhalte scheinen das Einzige zu sein, das sie niemals ausschließen werden.

Ein weiterer Pluspunkt für Content Marketing ist, dass Sie die Möglichkeit erhalten, die Vorteile von Social Media zu nutzen. Während Sie Ihren Content erstellen, bauen Sie auch Ihre Marke auf, und die Leute möchten zu den Marken gehören, die sie mögen.

Interessanter Inhalt ist ein Top-3-Grund, warum Menschen Marken in den sozialen Medien folgen.

Unabhängig von der Art des Unternehmens, das Sie betreiben, kann Social Media für Ihr Unternehmen von Vorteil sein. Verbinden Sie diese Kraft mit einer durchdachten Content-Marketing-Strategie, und Sie sind auf dem Weg zu einer erfolgreichen Kampagne. Eine Möglichkeit, diese Fähigkeit zu nutzen, besteht darin, den Nutzern die Freigabe von Inhalten durch Hinzufügen von Social-Media-Share-Schaltflächen auf Ihrer Website zu erleichtern. Wenn sie es mögen, werden sie es teilen und das könnte mehr Verkehr bedeuten, was immer eine gute Sache ist.

Ein Beispiel dafür, wie ein kleines lokales Unternehmen von Content Marketing profitierte

Es ist eine Sache zu lesen, wie kleine Unternehmen von Content Marketing profitieren können, aber es ist eine andere Sache, wenn Sie über jemanden lesen, der tatsächlich Ergebnisse seiner Bemühungen gesehen hat. Wenn Sie jemand sind, der diese Art von Geschichten mag, werden Sie diese lieben. Es ist ein persönlicher Favorit von mir.

Im Jahr 2011 beschloss ein Mann, seinen Job in Festanstellung zu kündigen und eine eigene Instandhaltungsfirma vor Ort zu gründen. Damals wusste er fast nichts über Online-Marketing, SEO oder wie man Webinhalte schreibt. Er wusste auch nichts darüber, wie wichtig das für das Geschäft sein würde. Letztendlich erkannten err jedoch, dass der beste Weg, mehr Geschäft mit weniger Aufwand zu erzielen, darin bestand, die Rangfolge in der lokalen Suche von Google zu verbessern. Nachdem er das herausgefunden hatte, wendete er mehr Zeit dafür auf.

Er hat ein wenig über Keyword-Recherchen und die Optimierung von WordPress-Posts für SEO sowie die Bedeutung der Verbindung von Google + mit unserer Website und der Ermutigung von Likes auf dieser Plattform gelernt. Sein Ziel war es, Inhalte zu erstellen, die die Besucher seiner Webseite darüber informierte, welche Art von Arbeit er macht, wie er sich von der Konkurrenz unterschiedet und hat die Menschen in seiner Gegend angesprochen, da dies sein Publikum bzw. Kundenpotenzial war.

Das Bild oben zeigt einen Monat von September bis Oktober. Das sind die Besucherzahlen, die die Seite im letzten Monat gesehen haben

  • Sitzungen: 240 (90% davon stammen aus brandneuen Leads zur Webseite)
  • Benutzer: 223
  • Seitenaufrufe: 510

Dank seiner Content-Marketing-Strategie steht die Webseite nun auf Seite 1 (und in einigen Fällen sogar an erster Stelle) in der lokalen Google-Suche für mehr als 6 seiner wichtigsten Keywords und mehr als 80% der Arbeit. Das Geschäft basiert auf Leads, die ausschließlich auf der organischen Websuche basieren. Dies ist alles brandneue Geschäftstätigkeit und nicht die Rückkehr von Kunden. Auch wenn die oben genannten Zahlen nicht das sind, was manche als verblüffend bezeichnen würden, sind diese Zahlen für ein kleines lokales Unternehmen wie dieses großartig, denn sie sind echte, solide Ansätze, die mit echtem Geld gleichzusetzen sind.

Da sein gesamtes Content-Marketing intern durchgeführt wurde, kostete es nur Zeit für die Recherche und die Erstellung von Inhalten. Obwohl er zu dieser Zeit nur wenig über Content-Marketing wusste, haben sich seine Bemühungen gelohnt. Offensichtlich variieren Ihre Ergebnisse und die Ergebnisse anderer, aber es ist immer ermutigend zu sehen, wie andere kleine Unternehmen es geschafft haben.

Erste Schritte zu Ihrer eigenen Content-Marketing-Strategie

Bild von Gajus – Shutterstock

Finden Sie heraus, wer zu ihren Kunden zählt

Die Definition Ihrer Zielgruppe wird Ihnen bei der Definition der Ziele Ihrer Inhaltserstellung immens helfen. Beachten Sie, dass der Inhalt, den Sie erstellen, speziell für die Zielgruppe Ihres Unternehmens bestimmt ist und nicht für jeden auf der Welt.

Auch wenn Sie derzeit nicht wissen, wer an Ihrem Unternehmen oder ihren Dienstleistungen interessiert wäre, ist das kein Grund zur Panik.

Definieren Sie Ihre Ziele

Das Erstellen und Verteilen von Inhalten sollte niemals im Dunkeln stattfinden – das wäre nur Zeitverschwendung. Stattdessen sollten Sie Zeit damit verbringen, die Ziele Ihres Inhalts zu definieren. Das Ziel, das Sie sich setzen, liegt ganz bei Ihnen, aber es sollte Ihre Zielgruppe berücksichtigen und auf Ihrem Unternehmen basieren.

Beispielsweise kann sich ein lokaler Malerbetrieb dafür entscheiden, Inhalte zu erstellen, in denen die Mitarbeiter darüber informiert werden, wie ein ordnungsgemäß lizenzierter Auftragnehmer zu finden ist, und in ihren Beiträgen Handlungsaufforderungen eingereicht werden, um eine Führungsrolle für ihr Unternehmen zu übernehmen.

Andererseits kann ein freiberuflicher Illustrator entscheiden, Inhalte zu erstellen, die seine Fähigkeiten und Talente zur Geltung bringen, um Anerkennung zu erlangen. Obwohl ihre Ziele unterschiedlich sind, erstellt jedes Unternehmen Inhalte, die auf dem basieren, was sie tun, und behält ihre definierten Ziele bei der Erstellung der Inhalte im Auge. Was auch immer deine Ziele sind, denke daran, sie umzusetzen.

Erforschen Sie Ihren Wettbewerb

Wenn Sie sich an einem Scheideweg befinden, wenn Sie versuchen, inhaltliche Ideen zu entwickeln, sollten Sie am besten herausfinden, was Ihre Konkurrenten macht.

  • Worüber schreiben sie?
  • Wer ist ihr Publikum?
  • Was veröffentlichen sie auf Social Media?
  • Was sind ihre besten und beliebtesten Beiträge?
  • Finden sie Erfolg bei der Verwendung von Podcasts oder YouTube-Videos?

Sie sollten niemals den Inhalt einer anderen Website stehlen, Sie können jedoch den Inhalt verwenden, den Ihre Mitbewerber als Inspiration für Ihren eigenen Inhaltserstellungsprozess verwenden.

Es ist immer gut, diese Art von Forschung durchzuführen.

Warum also nicht sehen, was die anderen machen?

Versuchen Sie es einfach zu halten

Vieles, was Sie online über den Einstieg in Content Marketing lesen, ist oft auf größere oder kommerzielle Unternehmen zugeschnitten. Daher gelten viele der Informationen, die Sie lesen, nicht immer für ein kleineres Geschäftsmodell.

Wenn Sie anfangen, sich selbst und Ihre Marketingstrategie zu hinterfragen, denken Sie daran, es einfach zu halten.

Das Erstellen von Inhalten ist nicht immer einfach, aber das bedeutet nicht, dass es nicht angenehm sein kann. Wenn Sie Ihr Publikum und Ihre Ziele im Auge behalten und immer wieder nachschauen, um zu sehen, wie sich die Dinge entwickeln, dann werden Sie Ergebnisse sehen, verglichen mit dem Nichtstun.

Keine Angst vor dem erlernen von Neuem

Online-Marketing ist ein hartes Plätzchen, das man knacken muss, und nur wenige wissen instinktiv, wie man diese kurvenreiche Straße navigiert. Wenn Online und Content Marketing neu für Sie sind, sollten Sie Ihr Bestes geben, um dieses zu erlernen. Es kann sogar einige Zeit dauern.

Ja, das kann schwer sein. Aber das ist es wert. Nachfolgend finden Sie einige großartige Online-Ressourcen, die Ihnen helfen können, den richtigen Weg zu finden. Denken Sie daran, dass eine Größe nicht für alle geeignet ist. Nehmen Sie also das, was Sie lernen, und wenden Sie die Teile an, die Ihrer Meinung nach am besten zu Ihrem Unternehmen passen.

Free Content Marketing-Kurs von Copyblogger | Dieser Kurs ist voll von all der besten Content-Marketing-Güte. Sie erhalten 7 E-Books zum Thema, 9 E-Books (falls die ersten 7 nicht ausreichen) und einen 20-teiligen Internet-Marketing-Kurs – alles direkt in Ihren Posteingang und zu 100% kostenlos. Wenn Sie irgendwo anfangen wollen, schlage ich vor, hier zu beginnen.

Der Advanced Marketing Guide von QuickSprout | Sobald Sie anfangen, im Internet nach Informationen zum Online-Marketing zu suchen, werden Sie sicherlich auf den immer erstaunlichen Neil Patel (Gründer von QuickSprout) stoßen. Dieses kostenlose Marketing-E-Book ist eine konzentrierte Version des fantastischen Inhalts, den Sie in seinem Blog über Content Marketing finden. Laden Sie eine Kopie herunter und melden Sie sich für den Newsletter an. Du wirst glücklich sein, dass du es getan hast.

Erste Schritte mit Content Marketing von Content Marketing Institute | Wie der Name vermuten lässt, ist das Content Marketing Institute ein Blog, das sich auf das Thema konzentriert, warten Sie ab… Content Marketing! (Große Überraschung dort.) Alle Witze beiseite, die Informationen, die Sie in der Reihe „Erste Schritte“ finden, werden sicherlich mehr als ein paar helfen.

Was tun, wenn Sie Hilfe benötigen

Die Umsetzung Ihrer Content-Marketing-Strategie wird nicht immer einfach sein – zumindest ist es zeitaufwändig. Nicht jeder hat die Zeit, die Inhalte zu erstellen, die er für sein Unternehmen benötigt.

Wenn Sie Hilfe bei der Erstellung von Inhalten suchen, sollten Sie einen Freelancer einstellen. Wenn Sie Hilfe bei der Erstellung von schriftlichen Inhalten suchen, sollten Sie am besten einen erfahrenen Blogger einstellen, der die benötigten Inhalte produzieren kann. Es gibt viele Möglichkeiten, einen professionellen Blogger zu finden:

Blogging Pro Job Board | Wenn Sie auf dieser Website kostenlos posten, werden Sie sicher eine Flut von Bewerbern bekommen. Um eine Vielzahl der E-Mails, die Sie erhalten werden, zu durchforsten, sollten Sie unbedingt genau das planen, was der Bewerber tun soll, um sich für die Stelle zu qualifizieren. Es ist üblich, dass diejenigen, die Anzeigen veröffentlichen, die Bewerber auffordern, einen zufälligen Satz in den Beitrag einzufügen, um sicherzustellen, dass sich die Überlegungen tatsächlich die Zeit genommen haben, die Anzeige gründlich zu lesen. Es kann auch vorteilhaft sein, den Preis pro Beitrag oder das Monatsbudget zusammen mit der durchschnittlichen Wortzahl aufzulisten, die jeder Beitrag haben soll. ProBlogger Job Board | Ähnlich wie bei

ProBlogger Job Board | Vergleichbar mit Blogging Pro. Zahlen Sie nur 50 €, um Ihre Anzeige 30 Tage lang zu veröffentlichen.

Seien Sie ein freiberuflicher Blogger | Sophie Lizard ist die wunderbar brillante Bloggerin hinter den Kulissen des beliebten Blogs Be A Freelance Blogger. Sie ist in professionellen Blogging-Kreisen bekannt und bietet Menschen an, den richtigen Blogger für den Job zu finden. Ihr Prozess ist beeindruckend und weniger anstrengend als der, den Sie finden würden, wenn Sie eine Anzeige auf einer der oben genannten Websites schalten würden.

Alle drei Optionen oben sind ein guter Ausgangspunkt, wenn Sie nach jemandem suchen, der Inhalte für Ihr Blog erstellt. Wenn Sie nach Inhalten suchen, die nicht nur regulär verfassten Inhalten entsprechen, gibt es Webseiten wie Fiverr und Freelancer, auf denen Sie jemanden finden können, der Videos, Infografiken und vieles mehr erstellen kann.

Fiverr ist eine Online-Plattform, die Microjobs, also Internet-basierte Dienstleistungen, vermittelt. Die Angebote beginnen bei einem Preis von fünf US-Dollar, woraus sich der Name des Unternehmens ableitet.

Schlussgedanke

Kann also eine Content-Marketing-Strategie Ihrem kleinen Unternehmen zugute kommen? Wenn es richtig gemacht wird, gibt es keinen Grund, warum es nicht möglich ist. Natürlich entscheiden Sie sich für Ihr Geschäft, aber… es ist immer gut, Ihre Marketingoptionen zu erkunden.

Wenn Sie Content Marketing noch nicht in Ihr Unternehmen integrieren möchten, nutzen Sie jetzt die Gelegenheit, um es in Erwägung zu ziehen. Und wenn ja, dann empfehle ich dringend, sich die Zeit zu nehmen um es zu erlernen. So oder so, viel Glück in Ihrem Geschäft!

Link zum Originalartikel

zurück

weiter